In welche Aktien Sie investieren sollten – das beste Lerninstrument für Ihren Erfolg

Jeder sucht nach Wegen, um schnell reich zu werden und Reichtum anzuhäufen. Manche Menschen kaufen Lotterielose oder betreiben ein Netzwerk. Viele von ihnen neigen jedoch dazu, eines der besten Instrumente zur Vermögensbildung zu übersehen: die Börse.

Wenn Sie gerade erst mit Börseninvestitionen beginnen, können Sie leicht von dem potenziellen Einkommen, das Sie an der Börse erzielen können, überwältigt werden. Aber wie fängt man an, mit Aktien Geld zu verdienen? Hier sind einige Schritte, wie Sie an der Börse investieren können.

Entscheiden Sie, wie Sie in Aktien investieren wollen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie mit Aktienanlagen beginnen können. Bei der Entscheidung, in welche Aktien Sie investieren möchten, müssen Sie eine Option wählen, die Ihre bevorzugte Anlagemethode am besten repräsentiert, und Sie müssen sich entscheiden, wie Sie die Aktien, in die Sie investieren möchten, auswählen und auswählen möchten.

Sind Sie der Do-it-yourself-Typ, der die Aktien gerne selbst auswählt? Sind Sie bei der Anlage in Aktien gerne praktisch veranlagt? Oder Sie möchten, dass jemand Ihre Aktien für Sie verwaltet. Sobald Sie sich für Ihre bevorzugte Option entschieden haben, können Sie zum nächsten Schritt übergehen.

Ein Anlagekonto eröffnen

Um in Aktien investieren zu können, müssen Sie ein Anlagekonto anlegen. Wenn Sie der DIY-Typ sind, bedeutet dies, dass Sie mit einem Broker zusammenarbeiten müssen. Wenn Sie der Typ sind, der Unterstützung benötigt, wird ein Robo-Beraterkonto dringend empfohlen.

Brokerage-Konto

Mit einem Maklerkonto erhalten Sie wahrscheinlich die schnellste und günstigste Möglichkeit, in Aktien, Fonds und andere Investitionen zu investieren. Ein Broker umfasst die Eröffnung eines individuellen Rentenkontos (IRA) oder eines steuerpflichtigen Brokerkonto, wenn Sie für den Ruhestand sparen möchten.

Bei der Auswahl eines Brokers müssen Sie verschiedene Faktoren wie Kosten, Auswahl der Investitionen sowie die Forschung und die Instrumente für die Anleger bewerten.

Robo-Berater-Konto

Mit einem Robo-Beraterkonto erhalten Sie die Vorteile von Aktienanlagen, verwalten Ihre Anlage jedoch auf der Grundlage Ihrer Anlageziele. Sie mögen denken, dass es teuer ist, aber die Gebühren sind in Wirklichkeit nur ein Bruchteil dessen, was ein menschlicher Anlageverwalter von Ihnen verlangen würde. Die meisten Robo-Berater würden etwa 0,25 % Ihres Kontostandes berechnen und geben Ihnen die Möglichkeit, IRA hinzuzufügen.

Kennen Sie den Unterschied zwischen Aktien und Investmentfonds

In Aktien zu investieren muss nicht so kompliziert sein. Die meisten Menschen würden normalerweise zwischen Investmentfonds oder börsengehandelten Fonds und Einzelaktien wählen.

Investmentfonds

InvestmentBei Investmentfonds kaufen Sie kleine Stücke verschiedener Aktien in einer einzigen Transaktion. Wenn Sie in Investmentfonds investieren, werden Sie Eigentümer von kleinen Teilen jedes Unternehmens, in das Sie investieren. Indem Sie mehrere Fonds zusammenlegen, erstellen Sie ein diversifiziertes Portfolio. Der Vorteil von Investmentfonds ist, dass sie von Natur aus diversifiziert sind, was Ihr Risiko verringert.

Investmentfonds bieten eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, mit Aktienanlagen zu beginnen. Sie sind innerhalb von 401(k), IRA oder jedem steuerpflichtigen Maklerkonto leicht zugänglich. Ein guter Ort, um mit dem Investieren zu beginnen, ist der S&P 500-Fonds, der es Ihnen ermöglicht, Aktien eines der 500 größten US-Unternehmen zu kaufen.

Einzelne Aktien

Wenn Sie in ein bestimmtes Unternehmen investieren wollen, können Sie eine einzelne Aktie oder einige wenige Aktien kaufen, um die Börsengewässer zu testen. Die Erstellung eines diversifizierten Portfolios aus mehreren Einzelaktien ist zwar möglich, würde aber eine erhebliche Investition Ihrerseits erfordern. Eine kluge Wahl kann zwar eine ansehnliche Summe Geldes liefern, aber einzelne Aktien werden Sie nicht reich machen.

Für die meisten Anleger ist ein aus Investmentfonds zusammengesetztes Portfolio der klare Gewinner.

Legen Sie ein Budget für Ihre Aktienanlage fest

Wenn Sie gerade erst anfangen zu investieren, haben Sie vielleicht zwei Probleme, die gelöst werden müssen:

Der für den Einstieg in die Aktienanlage benötigte Geldbetrag

Wie viel Geld Sie in einzelne Aktien investieren müssen, hängt davon ab, wie teuer die Aktien sind. Wenn Sie Investmentfonds wünschen, aber nur ein kleines Budget haben, ist ein börsengehandelter Fonds vielleicht Ihre beste Option. ETFs werden wie eine Aktie gehandelt, d.h. Sie kaufen sie zu einem bestimmten Preis.

Erforderlicher Geldbetrag für Investitionen in Fonds

Wenn Sie den Weg über die Fonds gehen wollen, können Sie einen beträchtlichen Teil Ihres Portfolios in Aktienfonds investieren, vor allem wenn Sie ein großes Zeitfenster haben. Ein 30-Jähriger, der für seinen Ruhestand spart, könnte 80 % seines Portfolios in Aktienfonds und den Rest in Rentenfonds investieren.

Beginnen Sie zu investieren

Für einen Neuling in der Aktienanlage kann es aufgrund unterschiedlicher Ansätze und Strategien etwas kompliziert sein. Einige der erfolgreichsten Investoren haben jedoch wenig getan, als sich auf das Wesentliche zu beschränken. Das bedeutet, dass Sie den Großteil Ihres Portfolios mit Fonds finanzieren. Wenn Sie einzelne Aktien bevorzugen, müssen Sie darüber recherchieren. Wenn Sie vorhaben, sich an Fonds zu halten, sollte es Ihr Ziel sein, ein einfaches Portfolio aufzubauen.

Bei der Entscheidung, wie Sie in Aktien investieren, müssen Sie zwei Faktoren berücksichtigen: den Zeithorizont für Ihre Ziele und die Risikobereitschaft.

Der Zeithorizont

Für den Zeithorizont, wenn Ihre Investition ein weit entferntes Ziel hat, wie z.B. den Ruhestand, sollte Ihr Hauptaugenmerk auf Aktien liegen. So können Sie Ihr Geld wachsen lassen und die Inflation im Laufe der Zeit überbieten. Wenn Sie Ihrem Ziel näher kommen, sollten Sie langsam Ihre Aktienzuteilung zurücknehmen und mehr Anleihen hinzufügen, was die sicherere Anlage ist.

Wenn Ihre Investition hingegen auf ein kurzfristiges Ziel ausgerichtet ist, beispielsweise auf weniger als fünf Jahre, dann ist eine Investition in Aktien überhaupt nicht empfehlenswert. Sie können sie als kurzfristige Investitionen betrachten.

Risikotoleranz

Der andere Faktor, den Sie bei der Anlage in Aktien berücksichtigen müssen, ist die Risikotoleranz. Der Aktienmarkt ist sehr volatil und geht ständig auf und ab. Wenn Sie jemand sind, der bei Letzterem zur Panik neigt, sind Sie besser beraten, etwas konservativer zu investieren, wenn Sie eine geringere Aktienquote haben.

Aktienmarktinvestitionen sind nicht für jedermann geeignet. Bevor Sie sich entscheiden, sich in Aktien zu stürzen, sollten Sie etwas recherchieren. Glücklicherweise stehen Ihnen viele Online-Ressourcen zur Verfügung. Es ist auch besser, wenn Sie sich von Experten beraten lassen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Börse von admin.
Füge den Permalink zu deinen Lesezeichen hinzu.